Automotive Technology
Login-Bereich | Deutsch | English

Qualität SEIT 1872

Von der Gummifäden-Produktion in der westfälischen Provinz bis zum international aufgestellten Konzern – der Weg von OPTIBELT war nicht nur sehr erfolg-, sondern auch ereignisreich. Mittlerweile blickt das Unternehmen auf eine über 140-jährige Geschichte zurück. Grund genug, im Jubiläumsjahr 2012 einmal die zahlreichen Highlights dieser beeindruckenden Entwicklung zusammenzutragen.



Die wichtigsten Kapitel der Erfolgsgeschichte von OPTIBELT
Leidenschaft trifft Präzision – dies ist der Leitsatz von OPTIBELT. Und damit auch die Überschrift einer faszinierenden Erfolgsgeschichte. Warum? Weil erst durch die einzigartige Kombination aus Leidenschaft für technischen Fortschritt sowie maximaler Präzision im Herstellungsprozess Produkte entstehen, die selbst höchsten Ansprüchen gerecht werden.

Den Grundstein hierfür legt Emil Arntz im Jahr 1872. Er gründet die HÖXTERSCHE GUMMIFÄDENFABRIK und findet dank der überzeugenden Produktqualität schnell Abnehmer. Beflügelt von der Nachfrage, wird das Sortiment zügig erweitert: Es entstehen Bremsbeläge für Kutschwagen, Fußballblasen, Wärmflaschen und vieles mehr – auch für das europäische Ausland. Zwischen 1910 und 1912 erfolgen umfassende Investitionen in die Modernisierung und Erweiterung des Werkes, so dass die Höxtersche Gummifädenfabrik der Konkurrenz über Jahrzehnte hinaus technisch überlegen ist. Die goldenen Zwanziger sind schließlich geprägt von einer Vielzahl an Produktinnovationen und -verbesserungen.
Nach dem Zweiten Weltkrieg erhält das Unternehmen glücklicherweise bereits 1948 die Lizenz zur Wiederaufnahme der Produktion. Von nun an geht es Schlag auf Schlag: Der Keilriemen wird unter dem Namen OPTIBELT ins Sortiment aufgenommen und entwickelt sich schnell zu einer der führenden Marken. Zwischen 1951 und 1954 verdreifacht sich die Produktionsmenge.

Die folgenden Jahrzehnte stehen ganz im Zeichen einer kontinuierlichen Expansion. Erst in Europa, ab 1975 unter dem neuen Namen Arntz OPTIBELT KG auch in Übersee und später bis nach Fernost. Technische Meilensteine dieser Zeit sind der satzkonstante flankenoffene Keilriemen sowie der weltweit einzigartige wartungsfreie RED POWER II.

Aber auch diese Produkte wurden bereits weiter verbessert und durch neue, noch leistungsfähigere Innovationen abgelöst. Aktuelle Spitzenerzeugnisse sind die Riemen SUPER E-POWER und RED POWER III. Mit ihnen hat OPTIBELT beste Voraussetzungen für die nächsten 140 Jahre geschaffen.